#18: -Falkenhagener Feld-

Aktualisiert: 27. Okt 2019

Falkenhagener Feld. Nichts davor und nichts dahinter. Nichts druf und nichts drunter. Nur Falkenhagener Feld. Und mittendrin zwischen den langweiligen Wohnhäusern und der Kleingartenanlage als einziges Highlight der Imbiss „Bötzow-Baude“. Vor der Baude Plastiksonnenschirme in Honululu-Optik, Hello-Kitty-Figuren und anderes Spielzeug, das möglicherweise aus den Riesenüberraschungseiern stammt, die es zu Ostern gerne gibt, aufgereiht auf dem Verandazäunchen. Drinnen der Tresen vollgeklebt mit Münzen, Plüschburger, wohin man schaut, der ganze Imbiss ein Sammelsurium an Krimskrams, und eine Wirtin, die mein Essen fotografiert. Moment mal – SIE fotografiert mein Essen? Normalerweise bin ich doch diejenige, die halb verschämt, in der Hoffnung nicht beobachtet zu werden, Fotos macht. „Och, da mache ich doch auch gleich eins“, schließe ich mich an und die Wirtin gluckst vergnügt. „Guckense heute Abend mal bei Google, da stell ich dit rin“, raunt sie mir verschwörerisch und immer noch sehr gut drauf zu und ermuntert mich, mein Bild auch reinzustellen. Und tatsächlich finden sich bei Google über 800 Fotos vom Essen des kleinen unbekannten Imbisses in Berlin-Falkenhagener Feld. Zumindest unbekannt im Rest Berlins. Die benachbarten Kleingärtner kennen und schätzen die Baude, was übrigens „Hütte“ bedeutet, und seine Besitzerin. „Hassan, haaaallo!“, schallt es da beispielsweise über die Straße, während Hassan genauso begeistert „Hi, wie geht's?“ zurückschmettert. Man kennt sich.

Die Fischstäbchen mit Pommes sind genau das, was ich in dem Moment gebraucht habe. Nach einer anstrengenden Fahrradtour gibt einem das wieder genug Energie für die Rückreise und es schmeckt wirklich gut. Okay, Fischstäbchen und Pommes sind nicht selbst gemacht, aber wie sagte die Wirtin zum Abschied zu mir: „Zubereiten is' och 'ne Kunst!“ In diesem Sinne: vielen Dank für die überaus freundliche, herzliche und geschmackvolle Bewirtung!







Bötzow-Baude, Radelandstraße 131, Berlin-Falkenhagener Feld, Di–So, 11:30 bis 19 Uhr


Copyright © 2018 kiezkantinen.de